liebe.freiheit.yoga

  • Maria beim Yoga in Indien
  • Mariayoga's Yogaraum mit Yogamatten
  • Mariayoga's Terasse
  • Mariaschriftzug in Berlin

0179 106 10 88

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

jeden Donnerstag 20 Uhr
offene Gruppe

10 €* für 90 Minuten

absicht


YOGA  bewusst ::  lebendig :: lernen ::  für ANFÄNGER & ALLE DIE YOGA ÜBEN WOLLEN

JEDER & JEDE KANN YOGA MACHEN - SOLANGE ER ATMEN KANN!  Pattabhi Jois 

Ein schöner Ort :: eine Matte :: etwas von deiner Zeit :: ein Yogalehrer mit Erfahrung & Empathie :: und der Wunsch nach einem gesunden erfüllten Leben :: mehr braucht es nicht. 

Ich bin Maria & übe seit 20 Jahren Yoga. Seit 2013 unterrichte ich regelmäßig Einzel- & Gruppenstunden für Erwachsene, Kinder und Senioren. Derzeit unterrichte ich u.a. die Fußballer und Fußballerinnen beim 1. FC Union Berlin im Yoga. Mein Unterricht orientiert sich am Hatha Yoga nach Svami Sivananda, JivamuktiYoga, Anusara Yoga & Yin Yoga.

Yoga sollte intuitiv geübt werden. Das heißt jeder nach seinen Fähigkeiten. Nicht der Kraftaufwand bringt den Yogi in das Rad :: sondern die vertrauensvolle Hingabe an die unterstützende Schwerkraft :: das bewusste Erspüren und Respektieren der Wirbelsäule :: das Zusammenspiel von Atem und Bewegung. Do less - feel more - nach Vanda Scaravelli.
Gerade für Sportler und Sportlerinnen ::  z.B. beim Fußball gilt es mit Yoga: Ruhe, Ausgeglichenheit und Einfachheit zu fördern und somit die eigenen Kraftquellen zu mobilisieren.

Der Unterschied zum Stretching, wie aus dem Sportbereich bekannt, findet sich beim Yoga in der Art und Ausführung der Dehnung. Beim Yoga aktivieren wir vor allem die kleinen Stabilisierungsmuskeln. Zudem wird das Bindegewebe - die Faszien- gestreckt und stimuliert.

Die positiven Effekte einer regelmäßigen Yogapraxis sind:

:: Reduzierung von Stress & Entspannung :: ein positives Körpergefühl :: Verbesserung der Atmung & Sauerstoffaufnahme :: Körperspannung & Beweglichkeit :: Verletzungsvorbeugung & Heilungsförderung :: Regenerierung nach Wettkämpfen ..

In 60 oder 90 Minuten versuchen wir mit Yoga durch Körperstellungen (Asanas), bewußte Atmung (Pranayamas) & Meditation :: Körper, Geist und Seele immer wieder in Einklang zu bringen und somit den aktiven Geist zur Ruhe kommen zu lassen. Mein Anliegen ist die Vermittlung der Philosophie des Yogas und das Lehren von Yoga im Alltag. Ich gebe gern Tipps für die individuelle Yogapraxis zu Hause.

MARIA YOGA BERLIN   ::   SCHÖNHAUSER ALLEE 129   ::   10437  BERLIN - PRENZLAUER BERG 

maria


Maria Kunitz in ihrem Yogaraum

Ich bin Maria Kunitz & übe seit 20 Jahren Yoga. Seit 2013 unterrichte ich regelmäßig Einzel- & Gruppenstunden für Erwachsene, Kinder und Senioren.

2013  wurde ich ausgebildete Yogalehrerin bei Alexander Sanjay Breunlich von YogaSeva in Berlin. 300h
2016  war ich in Indien/ Rishikesh, um hier an Yogaseminaren teilzunehmen und Menschen & Kultur kennenzulernen. 
2018  nahm ich an einem Yoga Anatomie Workshop - Spiraldynamik® - bei Lilla Wuttich in Berlin teil. 14h
2018  übte ich Yoga in der YogaCircleBerlin Akademie. 60h
2019  machte ich eine Basisausbildung im YinYoga bei Katrin Knauth in Berlin. 30h
2019  lernte ich in einer weiteren Ausbildung bei Patrick Broome & Barbra Noh in München u.a. den therapeutischen Aspekt beim Yoga in meine Praxis einfließen zu lassen. 200h
Patrick Broome kommt aus dem Jivamukti Voga & unterrichtet u.a. unsere FußballNationalElf im Yoga.
Barbara Noh ist eine erfahren Anusara Yogalehrerin. Beide haben sich ständig weiterentwickelt, wie der moderne Yoga auch. 
2019/20 nahm ich bei Christina Lobe an einem Workshop - für Praxiswissen zum Yoga lehren- teil. 10h

Derzeit unterrichte ich u.a. die Fußballer und Fußballerinnen beim 1. FC Union Berlin im Yoga.

Mein Unterricht orientiert sich am Hatha Yoga nach Svami Sivananda, JivamuktiYoga, Anusara Yoga & Yin Yoga.

Meine YogaStunden beruhen auf den Grundprinzipien des Sivananda, werden jedoch individuell und zeitgemäß nach meinen Erfahrungen angepasst. So fließen aus meinen Weiterbildungen YinYoga, AnusaraYoga und JivamuktiYoga in den Unterricht ein.

 

yoga


Yoga ist eine lebendendige Wissenschaft, die sich über Jahrtausende entwickelt hat und sich den Bedürfnissen des Menschen entsprechend immer weiter entwickelt. Eine bedeutender YogaMeister war der indische Arzt Swami Sivandanda, geboren 1887 und gestorben 1963. Sein Rezept für ein spirituelles Leben ist in sechs einfachen Geboten zusammengefasst: „DIENE – LIEBE – GIB – REINIGE- MEDITIERE- ERKENNE“

In seinem Ashram (bezeichnet in den indischen Sprachen ein klosterähnliches Meditationszentrum (religiöse Herberge) in Rishikesh in Nordindien hat er viele Schüler in die Philosophie des Yogas unterwiesen. Durch genaues Beobachten der Lebensumstände und Bedürfnisse der Menschen im Wesen konnte er die alte Weisheit des Yoga in fünf Grundprinzipien zusammenfassen, welche sich leicht in unser Lebensmuster einbauen lassen und so den Grundstein legen für ein langes und gesundes Leben.

Die fünf Prinzipien des Sivananda Yogas sind:

1. ENTSPANNUNG

Spannungen in den Muskeln lösen. Du und dein ganzer Körper kommt zur Ruhe. Du erwachst wie nach einem guten Schlaf, bist aktiv. Du kannst deine Energie bewahren, Ängste und Sorgen abschütteln.

2. KÖRPERÜBUNGEN - ASANAS

Yogastellungen und Asanas wirken systematisch auf den ganzen Körper ein. Muskeln und Bänder werden gedehnt und gestreckt, ebenso gekräftigt: Wirbelsäule und Gelenke bleiben beweglich, der Kreislauf wird angeregt.

3. ATMUNG - PRANAYAMA

Du atmest voll und rhythmisch. Die ganze Lunge, nicht nur einen Teil, wird mit Luft gefüllt, um so die Aufnahme von Sauerstoff zu erhöhen. Yoga- Atemübungen (Pranayama) lehren den Körper, sich neu aufzuladen und den Geist zu kontrollieren, indem sie den Fluß des Prana regulieren. Prana ist die Lebenskraft, die in den Chakren (7 Energiezentren des Körpers entlang der Wirbeldsäule) bewahrt wird.

4. ERNÄHRUNG

ist aus natürlichen Lebensmitteln nahrhaft und ausgewogen zusammengestellt. Sie hält den Körper locker und geschmeidig, beruhigt den Geist und verleiht genügend Widerstandskraft gegen Krankheiten.

5. POSITIVES DENKEN UND MEDITATION

Die Mediation hilft dir, negative Gedanken abzulegen, den Geist zu besänftigen, um schließlich alle Gedanken zu transzendieren. Sprich: keine Grenzen mehr - im Geist und in der Seele – einfach - frei zu sein. Sivandandas Rezept für richtige Körperübung ist eine Grundasanapraxis, die sich an das Alter, besondere Umstände und das Können anpassen lässt. Die traditionelle Sivananda-Yoga-Praxis beginnt mit einer Anfangsentspannung in Savasana (Totenhaltung), gefolgt von Surya Namaskara ( dem Sonnengruß). Danach übt man einige der 12 Asnanas aus der Rishikesh-Reihe (benannt nach dem Ort des Ashrams), die jeweils ein paar Minuten gehalten werden ehe man erneut in Savasana entspannt. Dabei wird auf die richtige Atmung geachtet. Dies ist die vollständige Yogaatmung- eine langsame Zwerchfellatmung. Beim Einatmen weitet sich zuerst der Bauch, dann der Brustkorb und schließlich heben sich die Schlüsselbeine. Beim langsamen Ausatmen kehrt sich der Ablauf um.

Quellen: Sivananda Yoga Zentrum :: Yoga für alle Lebensstufen, Mark Stphensen :: Yoga unterrichten

kurse


>> JEDEN DONNERSTAG 20 UHR :: Offene Gruppe :: MariaYoga in der Schönhauser Allee 129 /Aufgang 3

Preis: 10 €* für 90 Minuten :: Matten & Hilfsmittel sind da ::
bitte am Tor klingeln und dann Aufgang 3 im Hinterhaus noch mal klingeln

:: kleine Gruppe :: gute Stimmung :: Einzelunterricht nach Vereinbarung
Bitte per SMS unter 0179/1061088 oder per mail anmelden.
Namaste Maria
 * Ich bin Kleinunternehmer nach § 19 UStG Absatz 1.

:: DONNERSTAGS 20 Uhr ::
:: offene Gruppe ::

in der Schönhauser 129/ Aufgang 3 :: 
bitte anmelden per SMS 0179/106 10 88  
:: Namaste :: Maria :: Dezember 2019 :: 
noch bis 19.12.19 :: dann wieder ab 9.01.20